Luks Reimann sagt was viele denken
Zurück

Titel: Verkehrsfluss stärken, Rechtsabbiegen bei Rot zulassen


 Über Rechtsüberholen auf der Autobahn berichteten gleich mehrere Zeitungen auf dem Titelblatt. Weniger spektakulär, aber in der Praxis von grösserer Bedeutung wäre aber die Einführung von "Rechtsabbiegen geht grundsätzlich". Immer mehr Länder regeln den Verkehr entsprechend, um so den Verkehrsfluss zu stärken und Kollisionen zu vermeiden. Deshalb habe ich am 29. September folgende Motion eingereicht:

Titel: Verkehrsfluss stärken, Rechtsabbiegen bei Rot zulassen

Text: Das SVG ist wie folgt zu ändern: Auch wenn die Ampel auf Rot steht, darf rechts abgebogen werden, es sei denn, es ist explizit per Schild verboten oder es gibt eine separate Ampel für Rechtsabbieger.

Begründung: Der Verkehr wird immer dichter und die Menschen immer länger im Stau. Wichtig ist deshalb, dass der Verkehrsfluss mit einfachen, ungefährlichen Mitteln gestärkt wird. In Kanada, Italien oder Deutschland wurde mit der „Rechts trotz Rot“-Regel diesbezüglich Erfolge erzielt. Das Gesetz des „Grünen Pfeils“ kann Unfälle und Staus verhindern und der Überlastung der Strassen entgegenwirken.






Eilanfrage
Name:
E-Mail:
Telefonnummer:
Betreff:
Sicherheitscode
Text:
 
    ausdrucken    per Email versenden    bearbeiten
30.09.2017

Krankenkassenprämien: Es reicht! Prämienanstieg jetzt stoppen!

Krankenkassenprämien: Es reicht! Prämienanstieg jetzt stoppen!     In der Politik scheint es völlig normal geworden zu sein, das die Prämien jedes Jahr steigen. Dabei geht vergessen, das die Prämien auch ...

30.09.2017

RASA-Initiative im Nationalrat: Das Ende der Direkten Demokratie? National- und Ständerat ignorieren Volksentscheid und Verfassung

 

30.09.2017

JA zur Billag-Initiative: Debatte im Nationalrat

 

Spenden an Lukas Reimann

FOLGEN SIE LUKAS REIMANN AUF  Einbürgerung nur mit Niederlassungsbewilligung

FACEBOOK
und
TWITTER

Lukas Reimann wieder nach bern:

Moratorium für EinbürgerungenUnterstützen sie lukas reimann bei den nationalratswahlen vom 18. oktober 2015
Home| Impressum| Disclaimer| Datenschutz| Presse| Kontakt